Windows Live Movie Maker 2011 15.4.3555.308

Ein online verfügbares Videoschnittprogramm von Microsoft

  • Kategorie:

    Videobearbeitung

  • Version:

    2011 15.4.3555.308

  • Arbeitet unter:

    Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
  • Vote:
    5,5 (370)
Windows Live Movie Maker 2011 15.4.3555.308
Windows Live Movie Maker 2014

Kostenlose Videobearbeitung ist mit dem Windows Live Movie Maker 2011 ganz einfach. Das Schnittprogramm von Microsoft erlaubt es den Nutzern, Filme ganz einfach zu schneiden und mit den nötigen Effekten zu versehen. Das Programm eignet sich für alle, die Windows Vista oder Windows 7 besitzen und zum Beispiel schnell Urlaubsvideos schneiden möchten.

In wenigen Minuten zum perfekten Video

Wer nur ein einfaches Video schneiden möchte und bei Begriffen wie Keyframe oder Multicam-Editing ohne Duden ohnehin nicht weiterkommt, wird mit dem Windows Live Movie Maker 2011 sehr viel Freude haben. Damit spart man sich viel Geld, das man sonst für ein professionelles Schnittprogram ausgeben müsste und kann kostenlos sein Video vom letzten Urlaub, dem letzten Geburtstag oder der Firmenfeier erstellen. Dabei überzeugt der Windows Live Movie Maker 2011 durch eine kinderleichte Bedienung, da der Funktionsumfang auf das notwendige Minimum reduziert wurde.

Der Windows Live Movie Maker 2011 ist sehr übersichtlich, wodurch der Einstieg leicht fällt. Über einen Knopf in der Symbolleiste fügt man Videos und Bilder hinzu. Wer eine Webcam besitzt, kann über das Programm direkt aufnehmen und die Clips automatisch in das Projekt importieren. Zudem lassen sich ganz einfach Audiokommentare und Titel hinzufügen. Dabei kann man Schriftart sowie Schriftgröße frei bestimmen und unter verschiedenen Titeleffekten wählen. Konturen der Buchstaben lassen sich ebenso frei wählen wie die Dauer der Texteffekte.

Übergänge und Effekte

Damit die einzelnen Videoclips nicht nur stumpf abgespult werden, kann man zwischen Videos und Bildern Übergänge hinzufügen. Dabei hat man die Auswahl aus einer Vielzahl von geometrischen Effekten. Ähnlich sieht es bei den Videoeffekten aus. Wer seine Clips in Schwarz-Weiß oder Sepia tauchen will, hat mit dem Windows Live Movie Maker 2011 die Möglichkeit dazu. Jedoch gibt es noch einiges mehr zu entdecken.

Ist das Video einmal fertig, kann man es exportieren. Dabei unterstützt das Programm die gängigen Formate, ist dabei jedoch besser aufgestellt, als die Vorgänger. Wer nicht den Umweg gehen und das fertige Video erst auf der Festplatte speichern will, kann es auch direkt auf Facebook oder YouTube hochladen.

Fehlende Timeline

Was in den Vorgängern noch üblich war und auch aus professionellen Schnittprogrammen bekannt ist, fehlt nun völlig: Die Timeline. Dabei war es stets möglich, Videos, Texte und Ton frei auf einer Zeitachse zu bewegen. Texte und Ton kann man nun nur noch durch einfaches Klicken hinzufügen, frei verschieben lassen sich die Objekte nicht mehr. Die Videoclips erscheinen in der Reihenfolge auf dem Storyboard, in der sie importiert wurden. Dies schränkt die Flexibilität leider deutlich ein.

Pros

  • kinderleichte Bedienung
  • unterstützt viele Formate
  • viele Übergänge und Effekte

Cons

  • keine Timeline

Der Windows Live Movie Maker 2011 ist ein Programm aus dem Hause Windows. Meist ist dieses Programm bereits auf dem Betriebssystem vorinstalliert. Ist dies jedoch nicht der Fall, so lässt es sich ganz einfach und natürlich auch kostenlos aus dem World Wide Web herunterladen. Wer also das Programm nicht von Anfang besitzt lädt sich dieses Programm herunter und beginnt mit der Installation. Diese wird nach wenigen Minuten abgeschlossen sein. Startet der Spieler erstmals dieses Spiel so beginnt automatisch ein kleines Einführungsvideo.

Mit Hilfe diesem Video lernt der Spieler sehr gut alle Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten des Windows Live Movie Maker 2011 innerhalb von nur kurzer Zeit kennen. Videos und sogar Filme lassen sich mit der Hilfe von windows-live-movie-maker-2011 spielend einfach Bearbeiten. Wer denkt, dass solche Videobearbeitungsprogramme hoch kompliziert sind, der irrt. Dieses Programm gestaltet sich sehr einfach und simpel, so das selbst absolute Laien die das erste Mal mit so einem Programm arbeiten sich sehr schnell zurecht finden werden.

Es ist mit Hilfe dieses Programms sogar möglich mehrere Tonspuren auf ein Video zu legen und so es ganz nach eigenen Geschmack zu verändern. Der eigenen Kreativität sind mit dem Windows Live Movie Maker so gut wie gar keine Grenzen gesetzt. Auf diese Weise können eigene Videos und auch ganze Filme die vielleicht während des eigenen Urlaubs gemacht wurden hervorragend bearbeitet werden.

Eine zu helle Umgebung oder eine zu dunkele können mit Hilfe des Windows Live Movie Makers sehr gut korrigiert werden. Anderer großer Vorteil des Programms ist der, dass es innerhalb von nur kurzer Zeit aus dem Internet heruntergeladen werden kann. Schauen Sie also am besten heute ins Web hinein und laden Sie sich den Windows live Movie Maker kostenlos und innerhalb von nur kurzer Zeit aus dem World Wide Web herunter.

Vorteile

  • Schnelle Eingewöhnung in alle Funktionen und Einstellungen
  • Flüssige Ausführung der Anwendung auch auf älteren Rechnern möglich

Nachteile

  • Stichpunktliste
  • Etwas gewöhnungsbedürftiges Design

Andere zu erwägende Programme

  • Aegisub 3.0.2
    Aegisub

    Die Anwendung lässt Untertitel im ASS-Format erstellen und bearbeiten

  • Lightworks 12.5.0
    Lightworks

    Die Anwendung schneidet und editiert Videos wie ein Profi

  • VideoPad Video Editor 5.20
    VideoPad Video Editor

    Einsteigersoftware zur Videobearbeitung mit einer Vielzahl von Werkzeugen

User Meinungen auf Windows Live Movie Maker